Adelheitsmarkt 2018

Auch dieses Jahr haben sich die Adelebser Vereine wieder zusammengetan und für den 2. Advent den Adelheitsmarkt am Rathaus organisiert. Als Vereine beteiligen sich die Landfrauen, der Sportverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Schützenverein, die DLRG, der Museumsverein, der Tschernobyl-Verein und der Reit- und Tennisverein. In den auf dem Rathausvorplatz aufgebauten Buden wurden Bratwurst, Crêpes, Puffer, Waffeln und Kuchen verkauft. Dazu gab es kalte und warme Getränke.
Hinzu kamen zahlreiche Aussteller aus Adelebsen, Hann. Münden und Göttingen, die ihr Kunsthandwerk im Rathaus und direkt auf dem Markt anboten. Somit hatten die Marktbesucher die Gelegenheit, Weihnachtsgeschenke wie Schmuck und Selbstgestricktes und verschiedene Dekorationen zu erwerben.

Bereits am Samstag vor dem 2. Advent trafen sich die Vereine, um die Stände aufzubauen.

Der Aufbau lief wie immer routiniert: Nach einer kurzen Findungsphase …

… kam eine deutliche Ansage …

… und „Zack“ lief alles wie am Schnürchen.

Trotz vorausgesagter Regenfälle hatte die DLRG auf ihr Schlauchboot verzichtet und den Stand auf Rädern zum Platz transportiert.

Die Feuerwehr kennt sich auch in Beleuchtungsfragen aus.

Die Hochleistungsgymnastikgruppe des TSV Adelebsen im Einsatz.

… und dann konnte der Markt beginnen.

Die Besetzung der Stände erfolgte schichtweise durch Vereinsmitglieder.

Für Kinder wurde Ponyreiten angeboten.

Der Bläserchor sorgte mit seiner Musik für die vorweihnachtliche Stimmung.

Ein Höhepunkt war das Erscheinen des Weihnachtsmannes mit der Verteilung von Geschenken an die Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.